Leider haben wir keine Ergebnisse zu Ihrer Suche finden können.
Hier finden Sie ganz einfach das
richtige Bildungsangebot
Wir sind für Sie da: 0800 - 3939-000
deutsch

Pädagogisches Konzept

Musik- und Kunstschule Clara Schumann Leipzig

  • Unsere musikalische Bildung und Erziehung basiert auf den Rahmenlehrplänen des Verbandes deutscher Musikschulen und hat sich der Förderung der schöpferischen Wesenskräfte des Menschen verschrieben. Dabei steht die Individualität der Schülerinnen und Schülern mit ihren Begabungen und Lernzielen im Vordergrund. Im Sinne einer positiven Früherziehung schließt unser Bildungsanspruch die emotionale, intellektuelle, motorische sowie soziale Entwicklung mit ein und richtet sich nach dem personenorientierten Ansatz. Bei diesem wird den Lernenden ein hohes Maß an Verantwortung zuteil, indem sie den Unterricht formell und inhaltlich entscheidend mitgestalten und ihren individuellen Bedürfnissen nach kreativer Betätigung nachkommen können. Einzel- und Gruppenunterricht, verschiedene Kurse, Ensemble- und Ergänzungsfächer sowie generell die Vielseitigkeit der Ausbildung an unserer Musikschule Leipzig tragen zu einer erfolgreichen Kreativitätsförderung ausschlaggebend bei.

    Musizieren besitzt nicht nur einen unschätzbaren Wert an sich, es fördert zudem den Menschen in seiner sozialen Kompetenz und Fähigkeit zur Selbstreflexion. Mit unserem musisch-künstlerischen Unterricht und den damit einhergehenden Ausdrucksmöglichkeiten geben wir unseren Schülerinnen und Schülern schon früh das nötige Rüstzeug an die Hand, um sich auf kognitiver und persönlicher Ebene weiterzuentwickeln. Ob Orchester, Musical, Band, Songwriting oder Moderner Tanz: Unsere Lernenden bedienen sich anhand ihrer individuellen Bedürfnisse an unserem vielfältigen Angebot und entwickeln ein gesundes Gefühl der Selbstwirksamkeit.

    Die Lehrkräfte unserer Schule verfügen über eine breit gefächerte musikalisch-künstlerische sowie musikpädagogische Fachausbildung.

    Unser Konzept im Überblick:

  • Das Klanghaus bietet Kindern vom ersten bis zum sechsten Lebensjahr eine vielseitige musikalische Elementarausbildung an. Die ursprünglich im Menschen angelegte Einheit von Musik, Bewegung und Sprache bestimmen unser ganzheitliches Unterrichtskonzept für diese Altersstufe. 
     
    Der Kindertanz vom vierten bis zum sechsten Lebensjahr möchte die Lust an der Bewegung erhalten, verstärken und differenzieren. Der Körper als "Instrument" des Tanzes erhält neue Ausdrucksmöglichkeiten und wird zu neuen gestalterischen Qualitäten geführt. 

    Das Instrumentenkarussell ist der ideale Einstieg ins Instrumenalspiel. Während eines Jahres durchlaufen die Kinder ein Curriculum unterschiedlichster Instrumentengruppen und erwerben altersadäquat und spielerisch instrumentale Grundkenntnisse, die die Entscheidung für die Wahl des geeigneten Instrumentes deutlich erleichtern. Der Unterricht findet in Kleingruppen statt, die von einem elementaren Musikpädagogen und einem Instrumentallehrer gemeinsam geführt werden.

    Instrumental- und Vokalunterricht stellen die Basis für intensives Musizieren allein und in der Gruppe dar. Wir bieten nahezu alle Instrumente ab dem fünften Lebensjahr im Gruppen- und Einzelunterricht an. 
     
    Der Beginn des Instrumentalspiels knüpft an die Prinzipien der Elementaren Musikpädagogik an und findet in kleinen Gruppen von zwei bis vier Kindern statt. Der Instrumentalunterricht in Gruppen unterstützt die Kinder in ihrem Wunsch nach Kontakt, Interaktion und sozialer Auseinandersetzung. Gemeinsames Musizieren und Vorspielen sind von Beginn an musikalische Arbeitsmethode. Improvisationen und Kompositionen sind wichtige Lernfelder. Das Hören, Reagieren, Einordnen, Hervortreten, Beobachten und gemeinsame Agieren und Erleben stärkt die Kinder in ihrer musikalischen und sozialen Entwicklung. Dabei entwickelt sich eine ausgleichende Balance zwischen individueller Einzelleistung und Sozialisation. Das Zusammenspiel ist ein entscheidender Motivationsgeber, das den musikalischen Spielraum und die Erlebnisfähigkeit entscheidend erweitert. Der gemeinsame Unterricht wirkt von Beginn an isolierter musikalischer Tätigkeit entgegen. Idealerweise wechseln sich reproduzierende und schöpferische Vorgehensweise ab, ergänzen sich oder gehen auseinander hervor und leiten ineinander über. Dabei arbeiten alle über den gesamten Unterrichtszeitraum gemeinsam an musikalischen Aufgabenstellungen. 
     
    Unsere Unterrichtssysteme ermöglichen zahlreiche Unterrichtsformen, die dem jeweiligen Entwicklungsstand der Schüler optimal entsprechen. Neben Gruppen- und Einzelunterricht können so auch Kombinationen aus beiden Unterrichtsformen, Simultanunterricht, instrumental übergreifender Unterricht oder mehrmaliger wöchentlicher Unterricht praktiziert werden. 
     
    Ergänzungs- und Ensemblefächer sorgen für Lernerfolge und Spaß durch gemeinsames Musizieren im Ensemble. Angeboten werden sowohl vertiefende Spezialkurse, als auch Basiskurse, die ohne weiteres Üben zu Hause Freude bereiten. 

Der Rahn Education-Newsletter

Wir halten sie zuverlässig auf dem Laufenden und informieren Sie regelmäßig über aktuelle Veranstaltungen, Neuerungen im Schulsystem und vieles mehr.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung

Wir freuen uns über Ihr Interesse und stehen Ihnen für weitere Fragen gerne zur Verfügung.

Neuigkeiten

Mehr Neuigkeiten
Zufriedene Stimmen
zurück weiter

Suche: Hier finden Sie ganz einfach das richtige Bildungsangebot

Leider haben wir keine Ergebnisse zu Ihrer Suche finden können.