Wir sind für Sie da: 0800 - 3939-000
deutsch

Leitungstagung in Neuzelle

Leitungstagung in Neuzelle

Vergangene Woche fand auf unserem Campus im Stift Neuzelle die zweitägige Leitungstagung statt, zu der alle Schul- und Kitaleitungen der Rahn Education regelmäßig zusammenkommen, um sich über aktuelle Themen auszutauschen. Bedingt durch die Corona-Pandemie stand beim aktuellen Treffen ganz besonders das Thema digitales Lernen im Fokus.

Die Schulleitungen konnten sich bei dieser Gelegenheit intensiv über Erfahrungen mit verschiedenen Tools und Lernplattformen austauschen und stellten ein Kompetenzteam Digitalisierung zusammen, welches bestimmte Projekte weiterhin gezielt vorantreiben wird. Ziel ist es, nachhaltige und langfristige Lösungen zu entwickeln, die nicht nur das Lernen bei einer möglichen erneuten Schulschließung ermöglicht, sondern das Lernen für Schüler*innen und Lehrer*innen im Allgemeinen flexibler und offener gestalten lässt. Dabei hat sich Rahn Education zum Ziel gesetzt, weiterhin innovativ vorweg zu gehen und neue Möglichkeiten auszuloten. Die Konzepte und Methoden müssen hierbei natürlich immer den entsprechenden Schulformen und Altersstufen angepasst werden.

Grundvoraussetzung für digitales Lernen ist natürlich auch der Zugang zu entsprechenden technischen Geräten. Allein am Standort Leipzig sollen zu diesem Zweck 120 neue Laptops und 30 Tablets angeschafft werden, um sie Kindern, die keine eigenen Geräte besitzen, zur Verfügung zu stellen. Auch sollen an manchen Standorten vermehrt Programme genutzt werden, bei denen Schüler*innen für eine kleine monatliche Gebühr Geräte inklusive Software und technischem Support leasen können.

Allgemein kamen die Schulleitungen zu dem Fazit, dass die Einrichtungen der Rahn Education im Vergleich mit vielen anderen Schulen vergleichsweise gut für die Umstellung auf digitalen Unterricht gerüstet war und die Umstellung meist relativ reibungslos verlief. Durch die bereits vor Corona stattgefundene, intensive Auseinandersetzung mit Konzepten für digitalen Unterricht – auch bedingt durch den Digitalpakt der Bundesregierung – und im Schnitt sehr gut ausgestattete Einrichtungen und Schüler*innen hatten die Einrichtungen der Rahn Education einen entscheidenden Vorteil während der Zeit der Schulschließungen im Frühling. Die Corona-Pandemie hat das Thema Digitalisierung noch einmal deutlich vorangetrieben – nun gilt es, die guten Konzepte weiter auszuarbeiten und an allen Standorten umzusetzen.

Für den kommenden Herbst und Winter sind bereits Pläne für verschiedenste Szenarien von erneuten Schulschließungen bis zum Hybridunterricht vorbereitet, natürlich in der Hoffnung, dass sie nicht gebraucht werden und der Unterricht auch im Winter wie gewohnt in den Schulen stattfinden kann.

Neben neuen Entwicklungen zur Digitalisierung in der Rahn Education ging es dieses Mal auch um die Frage, wie sich veränderte Arbeit in Kitas auf die Schulen auswirkt, wie man Übergänge zwischen Einrichtungen gestalten kann, oder wie man Lernprozesse zukünftig gestaltet.

 

Diesen Beitrag teilen:
Der Rahn Education-Newsletter

Wir halten sie zuverlässig auf dem Laufenden und informieren Sie regelmäßig über aktuelle Veranstaltungen, Neuerungen im Schulsystem und vieles mehr.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung

Wir freuen uns über Ihr Interesse und stehen Ihnen für weitere Fragen gerne zur Verfügung.

Neuigkeiten

Mehr Neuigkeiten

Suche: Hier finden Sie ganz einfach das richtige Bildungsangebot

Leider haben wir keine Ergebnisse zu Ihrer Suche finden können.