Wir sind für Sie da: 0800 - 3939-000
deutsch

Trauer um Dr. Bernd Landmann

Trauer um Dr. Bernd Landmann

Der Tod von Dr. Bernd Landmann erfüllt uns mit großer Trauer. Wir haben mit ihm einen langjährigen Wegbegleiter und Freund verloren.

Bernd Landmann kam Anfang der 1990er Jahre, zunächst als Mitarbeiter der Rahn Schulen, in unser Unternehmen. Sein Wissen als promovierter Germanist und seine Fähigkeiten als langjähriger Deutschlehrer am Herder Institut Leipzig brachte er von Anfang an engagiert und bereitwillig ein. Seine mannigfaltigen Kontakte, z. B. nach Ägypten oder Polen, halfen Schulgründungen in diesen Ländern zu realisieren und bis heute erfolgreich zu betreiben.

Nach Beendigung seines Arbeitsverhältnisses blieb Bernd Landmann unserem Unternehmen nicht nur treu sondern übernahm zahlreiche Funktionen und Aufgaben im Ehrenamt. Er bezeichnete sich selbst gerne als Kulturbeauftragten. Er entwickelte Veranstaltungsformate und konnte mit brillanten und geistreichen Redebeiträgen begeistern.

Bernd Landmann brachte sich ein, wann und wo er gebraucht wurde. So war er zeitweise Vorsitzender des Schumann Vereins, des Kuratoriums der Europäischen Stiftung für Bildung und Kultur in Zielona Góra und stellvertretender Vorsitzender der Europäischen Stiftung der Rahn Dittrich Group für Bildung und Kultur.

Im Jahr 2018 beschloss Bernd Landmann sich aus Altersgründen langsam von der einen und anderen Funktion zu lösen, was für ihn nicht hieß, nun untätig zu sein oder der Rahn Dittrich Group den Rücken zu kehren.

Es war ihm gerade recht, dass er Ende 2020 in die Funktion des Ehrenvorsitzenden der Europäischen Stiftung der Rahn Dittrich Group für Bildung und Kultur wechseln konnte, denn längst hatte er geplant, aus den von ihm regelmäßig angefertigte Aufzeichnungen über seine Jahre bei Rahn Education ein Buch zu machen.

Schon unter schwerer Krankheit leidend ist es ihm gelungen, im Juli dieses Jahres das Buch mit dem Titel „Plaudereien aus dem Nähkästchen – 30 Arbeitsjahre bei der Rahn Education“ fertigzustellen. Mit dem gedruckten Buch liegt nun eine umfangreiche Dokumentation der Rahn Dittrich Unternehmungen vor und Bernd Landmann hat damit sich und dem Unternehmen ein Denkmal gesetzt.

Bernd Landmann hatte weitere Pläne, wollte noch einiges schaffen und bewegen. Sein Tod hat ihn trotz seines fortgeschrittenen Alters mitten aus dem Leben gerissen. Bernd Landmann wird für die Rahn Dittrich Group unvergessen bleiben. Vor allem seine Art, Menschen zusammenzubringen und zu motivieren oder Anregungen zu geben, wird nun fehlen. Er hat unser Unternehmen bereichert und vorangebracht. Dafür gilt ihm unser anhaltender Dank. Wir werden seiner stets ehrend gedenken.

Diesen Beitrag teilen:
Der Rahn Education-Newsletter

Wir halten sie zuverlässig auf dem Laufenden und informieren Sie regelmäßig über aktuelle Veranstaltungen, Neuerungen im Schulsystem und vieles mehr.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung

Wir freuen uns über Ihr Interesse und stehen Ihnen für weitere Fragen gerne zur Verfügung.

Neuigkeiten

Mehr Neuigkeiten

Suche: Hier finden Sie ganz einfach das richtige Bildungsangebot

Leider haben wir keine Ergebnisse zu Ihrer Suche finden können.