Wir sind für Sie da: 0800 - 3939-000
deutsch

Schulen länger geschlossen als geplant

Schulen länger geschlossen als geplant

Aufgrund des Infektionsgeschehens haben sich Bund und Länder auf eine Verlängerung und teilweise Verschärfung bestehender Maßnahmen verständigt. Eine Verlängerung des Lockdowns bis zum 31. Januar 2021 wurde beschlossen, das betrifft auch die Einschränkungen im Schulbetrieb und den Kindertagesstätten: Schulen sollen bis zum 31. Januar 2021 grundsätzlich schließen oder die Präsenzpflicht ausgesetzt werden. Analog wird in Kitas verfahren. In Sachsen wurde bereits eine Verlängerung des Lockdown bis 7.2. beschlossen.

Die Kultusminister*innen der Länder haben sich zu Beginn des Jahres auf eine Lockdown-Verlängerung der Schulen geeinigt, die Schulen wurden mit Ende der Weihnachtsferien nicht wieder geöffnet. Die momentan geltenden Maßnahmen zur Eindämmung der Infektionslage sollen bestehen bleiben, bzw. verschärft werden – auch, weil derzeit die Zahl an Neuinfektionen durch die Feiertage kaum abzuschätzen ist. Kontakte sollen weiterhin reduziert und die Mobilität in Regionen mit hoher Inzidenz beschränkt werden. Zum Start ins neue Jahr heißt dies, dass auch der Unterricht an den Schulen der Rahn Education digital stattfindet. Für Kinder, deren Eltern Mitarbeiter*innen systemrelevanter Bereiche sind, kommt eine Notbetreuung in Frage.

Sobald eine Rückkehr in die Schulen möglich ist, soll ein Drei-Stufen-Modell in Kraft treten, bei dem zuerst die ersten bis sechsten Klassen wieder vor Ort unterrichtet werden. Stufe zwei sieht Hybridunterricht im Wechselmodell vor, die Klassen sollen hier ab Klasse 7 halbiert werden, um Abstände einhalten zu können und um zu vermeiden, dass die Kinder in überfüllten Verkehrsmitteln zur Schule fahren müssen. Präsenzunterricht für alle soll es erst ab Stufe drei wieder geben. Eine Ausnahme ist für Schüler*innen der Abschlussklassen vorhergesehen – diese sollen sich bestmöglich auf Prüfungen vorbereiten können.

Über aktuelle Informationen zur Unterrichtssituation und zur Betreuung an unseren Einrichtungen halten wir Sie über die jeweiligen Einrichtungsleitungen auf dem Laufenden.

Bundeskanzlerin Angela Merkel und die Regierungschef*innen der Länder wollen am 25. Januar 2021 entscheiden, wie ab dem 1. Februar 2021 verfahren wird.

 

 

 

 

 

Diesen Beitrag teilen:
Der Rahn Education-Newsletter

Wir halten sie zuverlässig auf dem Laufenden und informieren Sie regelmäßig über aktuelle Veranstaltungen, Neuerungen im Schulsystem und vieles mehr.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung

Wir freuen uns über Ihr Interesse und stehen Ihnen für weitere Fragen gerne zur Verfügung.

Neuigkeiten

Mehr Neuigkeiten

Suche: Hier finden Sie ganz einfach das richtige Bildungsangebot

Leider haben wir keine Ergebnisse zu Ihrer Suche finden können.