Leider haben wir keine Ergebnisse zu Ihrer Suche finden können.
Hier finden Sie ganz einfach das
richtige Bildungsangebot
Wir sind für Sie da: 0800 - 3939-000
deutsch

Streicher unter sich – einmal mit den MDR-Profis musizieren

Streicher unter sich – einmal mit den MDR-Profis musizieren
(c) MDR

(c) MDR

„Treffpunkt Kutscheneinfahrt 8:30 Uhr, mit Instrument und Noten“, so heißt es nun bereits zum zweiten Mal für eine Streicherklasse der Freien Grundschule Clara Schumann Leipzig. Dieses Jahr durften die „Pinguine“, als die Großen der beiden Streicherklassen, die MDR-Musiker des Tanabe Quartetts treffen, diese beim Proben erleben, viele Fragen loswerden und natürlich gemeinsam mit den Profis musizieren.

In Vorbereitung auf das gemeinsame Treffen besuchte bereits wenige Tage davor Clemens Mall vom Jugendnetzwerk CLARA, dem Jugend-Musik-Netzwerk des MDR, die „Pinguin“-Klasse, und informierte lebendig über das Leben Ludwig van Beethovens und seine Zeit, dessen Quartett op. 132 dann schließlich von den Profimusikern des Tanabe Quartetts für die Kinder gespielt wurde.

(c) MDR

(c) MDR

MDR-Probesaal

Im Foyer des MDR-Probensaales am Augustusplatz angekommen, hieß es am Morgen des 23. April nun; auspacken, stimmen und kurz anspielen, bevor es voller Aufregung zur Begegnung mit den Profis kommen sollte. Geübt und gekonnt weiß jeder junge Geiger, Bratscher, Cellist oder Kontrabassist, wie er sein Instrument vorbereitet und wo er seinen Platz einnimmt.

Als musikalisches Mitbringsel haben die „Pinguine“ ihre Stücke „Chinesische Laterne“ und „Kookaburra“, ein Lied über den australischen Vogel „Lachender Hans“, ausgewählt, die nun kurz angespielt werden, sodass einem gelungenen Auftritt vor den MDR-Musikern nichts im Wege steht. Arrangements mit chinesischem Gong, exotischen Harmonien, Urwaldklängen und natürlich den Streichinstrumenten werden die Zuhörer in fremde Welten entreißen, die von den Kindern und Musikpädagogen der Clara Schumann Grundschule liebevoll vorbereitet wurden.

Plötzlich öffnet sich die Tür und die „Pinguine“ dürfen in den Saal eintreten, in dem die Profis nun zum kleinen Konzert einladen. Gut informiert von Clemens Mall, nehmen die Kinder Platz und dürfen den 1. Satz aus dem Streichquartett Nr.15, op. 132 von Beethoven hören, welches vom Tanabe Quartett vorgetragen wird. Mucksmäuschenstill nehmen sie jedes Detail der Musiker auf, so entgeht nicht, dass die Musiker „mit der Hand wackeln“, was auf das Vibrato der Musiker beim Spielen abzielt. Magdalena stellt nach dem Hören fest: „…, dass sie (die Musiker) sich beim Spielen gegenseitig angeguckt haben.“ Yuka Tanabe, Barbara Ude, Hans-Günther Thomasius und Stefan Wunnenburger vom MDR SINFONIEORCHESTER erzählen gern, seit wann sie ihr Instrument spielen und wie oft sie im Moment als Quartett proben. Auch praktisch gibt es so einiges zu sehen und zu hören, wenn die Profis die verschiedenen Stricharten auf den Streichinstrumenten zeigen und im Anschluss gut gelaunt den Kindern darüber Auskunft geben, wie sie zu ihrem Instrument gekommen sind. Anschließend ertönt ein Gong, der das Stück „Die chinesische Laterne“, welches die „Pinguine“ hochmotiviert unter der Leitung ihrer Lehrer Sibylle Nowak und Maria Pusinelli musizieren, einläutet. Nun greifen auch die Profis zu den Instrumenten und stimmen mit ein in eine wunderbar fernöstliche Atmosphäre, die den Probensaal am Augustusplatz an diesem Vormittag im April erfüllt.

Mit Stolz und Freude über das Erlebte halten Sarah und Emilia-Sophia wieder angekommen in der Grundschule fest: „Wir fanden es sehr schön, dass die Musiker gemeinsam mit uns gespielt haben, das hat sehr schön geklungen.“ Luca ergänzt sofort: „Die Musik fand ich spannend, weil ich so viele verschiedene Lautstärken gehört habe.“ Und auch Mathilda wirft noch schnell ein, bevor die nächste Unterrichtsstunde beginnt: „Wir haben sehr viel über Beethoven erfahren und haben die tolle Musik hören dürfen, das hat mir sehr gefallen.“

(c) MDR

(c) MDR

Musik bewegt, Musik verbindet – für die Kinder der Streicherklasse ist dies lebendig und greifbar geworden.

Fotos: (c) MDR, Anja Jaskowski

Diesen Beitrag teilen:
Der Rahn Education-Newsletter

Wir halten sie zuverlässig auf dem Laufenden und informieren Sie regelmäßig über aktuelle Veranstaltungen, Neuerungen im Schulsystem und vieles mehr.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung

Wir freuen uns über Ihr Interesse und stehen Ihnen für weitere Fragen gerne zur Verfügung.

Neuigkeiten

Mehr Neuigkeiten

Suche: Hier finden Sie ganz einfach das richtige Bildungsangebot

Leider haben wir keine Ergebnisse zu Ihrer Suche finden können.